TSG Reutlingen

Schneetria Archiv

Powered by mod LCA

Sven Vöhringer (TSV Kleinengstingen) Sandski Vize-Europameister, Dennis Klages holt Bronze für die TSG

Die Skirennläufer der TSG Reutlingen und des TSV Kleinengstingen tauschten am 20. Juli am Monte Kaolino in Hirschau eisigen Schnee gegen heißen Sand und stellten sich bei der 22. Sandski Europameisterschaft der starken nationalen und internationalen Konkurrenz. Der Monte Kaolino ist eine 120m hohen Halde am Rande von Hirschau in der Oberpfalz aus kaolinhaltigem Quarzsand, auf dessen 260m langen und rund 35 Grad steilen Slalomstrecke internationale Meisterschaften im
Sandski ausgetragen werden.

Hang der Sandski-Europameisterschaft 2013 am Monte Kaolino, Hirschau

Die Athleten aus Reutlingen und Kleinengstingen waren mit einer Mannschaft von zehn Startern angereist. Nachdem in den letzten zwei Jahren die lokalen Vereine die Sandski Meisterschaften klar dominiert hatten, wollten es unsere Vereine wieder einmal genau wissen. Neben dem Hausverein Skiclub Monte Kaolino Hirschau waren zwei tschechische Vereine mit je fünf Läufern am Start.

Mannschaft TSG & TSV v.l.: Sven, Kim, Dennis, Franziska, Stefanie, Sina, Moritz, Shannon, Philipp, Sierk, Dominik, Raven (Kim, Steffi und Moritz sind nicht mitgefahren) (Bild Moritz Hamm)

Vor der EM fand der Wolfgang-Droßbach–Gedächtnistorlauf statt, dieser wurde als Qualifikationsrennen gewertet, mit zwei Durchgänge deren Zeiten zusammen zählen.
Dominik Pflumm (20, TSG) lag nach dem 1. Durchgang mit Bestzeit in Führung, machte seine Chancen jedoch durch einen Sturz im 2.DG zunichte. Er sowie Sven Vöhringer (21, TSV) und Raven Vöhringer (19, TSG) und Dennis Klages (17, TSG)  qualifizierten sich für die EM-Läufe. Philipp Ninnemann (23) und Sierk Heusel (28) scheiterten knapp in der Qualifikation.
In der Damenkonkurrenz erreichte Sina Vöhringer mit Platz 3 das Podest, Shannon Straube fuhr auf Platz 4, somit qualifizierten sich beide für die Sandski-EM. Franziska  Enderle schied leider mit einem Torfehler aus.

Die EM wurde als Parallelslalom im K.O.-System ausgetragen. Für die Engstinger Damen war bereits in den ersten Runden Schluss, da sie direkt auf die tschechische Serien-Europameisterin Svitorkova Michaela (31) vom TS Bižuterie und die junge Vize-Europameisterin Katrina Heckmann (11) vom SCMK Hirschau trafen.
Bei den Herren kämpften sich Sven Vöhringer (TSV) und Dennis Klages (TSG) bis in die Finals durch. Sven Vöhringer musste sich erst im Finale dem Lokalmatador Johannes Pfab (25) geschlagen geben und ist somit erster Vize Europameister des TSV Kleinengstingen. Das kleine Finale konnte Dennis Klages für sich entscheiden und sicherte sich die Bronzemedaille.

Vize-Europameister Sven Vöhringer und EM-3. Dennis Klages

Auch in der Mannschaftswertung zeigte die Mannschaft der TSG Reutlingen mit Platz 3 hinter dem SCMK Hirschau und dem tschechischen Ski Klub Jablonec und die des TSV Kleinengstingen mit Platz 6 vor dem SC Reichersbeuern und dem TS Bižuterie im europäischen Vergleich ihre Klasse.

Zusätzlich gab es noch einen Skicross, ausgefahren im Modus vier Läufer starten gleichzeitig, die ersten 2 kommen weiter. Diesen konnte Raven Vöhringer souverän für sich entscheiden. Dennis Klages belegt im letzten Rennen für die TSG Reutlingen den zweiten Platz.

Skicross-Sieger Raven Vöhringer und 2. Dennis Klages (Bild Moritz Hamm)

Die Plätze im Damen-Skicross wurden in einem vereinsinternen Duell zwischen Shannon Straube und Sina Vöhringer vergeben. Letztere konnte das Rennen für sich entscheiden und sicherte sich Platz 1.<

Shannon Straube (2.) und Sina Vöhringer, Siegerin des Sand-Skicross

Alles in allem war es ein sehr erfolgreiches Wochenende, die Vorfreude auf nächstes Jahr ist groß.